Solar-Bewässerung - Die Kraft der Sonne nutzen

Die besten Systeme im Vergleich und Test


Die Sonne scheint, der Garten muss bewässert werden. Doch warum nutzt man nicht die Sonne, die Verursache für den erhöhten Durst der Pflanzen ist? Möglich macht dies Solar-Bewässerungssysteme. Die Solar-Bewässerung läuft dabei grundsätzlich gleich wie bei herkömmlichen automatischen Bewässerungssystemen ab. Der einzige Unterschied: Der benötigte Strom wird direkt durch die Sonne gewonnen.

Mit einer Solar-Bewässerung lässt sich damit nicht nur Strom und damit auch Geld sparen, sondern man kann auch Pflanzen auch da bewässern, wo kein Stromanschluss in der Nähe ist. Der Einsatz ist für eine solche Solar-Bewässerung unbegrenzt. Egal ob auf dem Balkon, auf der Terrasse, an jeder beliebigen Stelle des Gartens oder selbst am Hochbeet oder im Gewächshaus können sie eingesetzt werden. Einzige Bedingung, Sonnenstrahlen müssen natürlich vorhanden sein. Darüber hinaus zeichnet sich die Solar-Bewässerung durch ihre sehr umweltschonende Art aus.

Nachfolgend möchte ich ein paar Solar-Bewässerungssysteme vorstellen, diese vergleichen und falls Tests dazu vorhanden sind, diese ebenfalls dort mit aufführen.

Solar Bewässerungssystem WaterDrops von Esotec

Das Solar Bewässerungssystem WaterDrops von Esotec ist ein Komplettsett, bei dem neben dem Solarmodul unter anderem auch die Pumpeinheit, Wassertropfer (15 Stück), Wasserstandsensor und natürlich genügend Schläuche und Verteiler vorhanden sind. Es handelt sich damit um eine Tropfbewässerung, wobei direkt das Erdreich bewässert und damit Verdunstungsverluste minimiert werden. Bewässert werden die Pflanzen beim Solar Bewässerungssystem WaterDrops zwei Mal am Tag, einmal morgens und einmal abends.

Die Installation der Solar-Bewässerung geht schnell von der Hand. Das einzige was man dafür braucht ist eine Schere, wie das nachfolgende Werbevideo zeigt.


Mehr Infos + Angebot bei Amazon

SOL-C24 Wettergesteuerte intelligente Bewässerung von Irrigatia

Auch die SOL-C24 Wettergesteuerte intelligente Bewässerung von Irrigatia zählt sich zu den automatischen Solar-Bewässerungssystemen. Wie auch die Solar-Bewässerung von Esotec handelt es sich hierbei um ein Komplettsystem mit dem man gleich loslegen kann. Im Vergleich zum WaterDrops-System, macht sich schon in der Ausstattung ein erster kleiner Unterschied bemerkbar. Statt 15 Wassertropfer gibt es bei der Solar-Bewässerung von Irrigatia standardmäßig nur 12 Tropfer (insgesamt können aber 24 Tropfer angeschlossen werden). Der Größte Unterschied zwischen den beiden Systemen dürfte aber ganz klar die integrierte Intelligenz. Während das WaterDrops-System immer zwei Mal pro Tag die Pflanzen bewässert, passt sich das SOL- C24-System an das aktuelle Wetter an. Sie werden zwar ebenfalls im festen Abstand (von drei Stunden, um 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und 17:00 Uhr) bewässert, dafür passt sich hier dann die abgegebene Wassermenge an den tatsächlichen Wasserbedarf an.

Auch die Installation des C24-Systems geht leicht von der Hand, wie ebenfalls ein Video des Herstellers zeigt:


Von der englischen Sprache sollte man sich übrigens nicht abschrecken lassen. Die mitgelieferte Anleitung beinhaltet auch Deutsch.

Mehr Infos + Angebot bei Amazon